Informationen für

Logo VISUS

Relativistische Visualisierungen in Berlin ausgestellt

25.11.15

Arbeiten vom VISUS auf der Wissenschaftsausstellung "Einstein inside" zu sehen

Ein Beispiel für relativistische Visualisierung: Ein schwarzes Loch verzerrt das Bild eines dahinter vorbeilaufenden Sternes und der Milchstrasse im Hintergrund. (Copyright: Thomas Müller, Milchstrassenpanorama, ESO/S. Brunie).

Heute um 18 Uhr startet in Berlin die Wissenschaftsausstellung "Einstein inside" - 100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie", auf der Besucher in die Welt der relativistischen Phänomene eintauchen können und dabei erfahren, wie es ist, sich mit Lichtgeschwindigkeit zu bewegen und dabei Neutronensterne oder Schwarzen Löcher zu betrachten.

Dabei werden auch Arbeiten vom Visualisierungsinstiut der Universität Stuttgart gezeigt, etwa die relativistischen Effekte bei Schwarzen Löchern.

Die Ausstellung läuft bis zum 6. Januar 2016 in der Urania Berlin.