Informationen für

Logo VISUS

Erstes Lehrbuch zur Visualisierung in der Relativitätstheorie

04.11.15

Springer Verlag veröffentlicht Lehrwerk von Stuttgarter Visualisierungs- und Physikwissenschaftlern

Am 14. Oktober war offizieller Erscheinungstermin des neuen Lehrbuchs „Spezielle und allgemeine Relativitätstheorie - Grundlagen, Anwendungen in Astrophysik und Kosmologie sowie relativistische Visualisierung“ von Sebastian Boblest und Thomas Müller vom Visualisierungsinstitut und Günter Wunner vom 1. Institut für Theoretische Physik der Universität Stuttgart. Das 553 Seiten dicke beim Springer Verlag erschienene Werk richtet sich sowohl an Studierende der Physik und verwandter Studiengänge als auch an interessierte Laien und verknüpft physikalische und mathematische Grundlagen und Experimente mit einer ausführlichen Einführung in die relativistische Visualisierung.

Die Autoren verknüpfen die Grundlagen der speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie mit zahlreichen Anwendungsgebieten aus Physik und Astronomie. Sie diskutieren klassische Experimente auf dem Gebiet der Relativitätstheorie und beschäftigen sich mit kompakten stellaren Objekten wie weißen Zwergen, Neutronensternen und schwarzen Löchern.

Ein besonderer Schwerpunkt des Lehrbuches liegt auf der relativistischen Visualisierung, also der computergestützten grafischen Darstellung relativistischer Phänomene – ein Thema, das bislang in der Literatur nur in sehr knapper Form behandelt wird. Wie ein Beobachter seine Umwelt sieht, wenn er sich mit fast Lichtgeschwindigkeit bewegt oder wie er den Fall in ein schwarzes Loch wahrnimmt, das sind nur zwei der beleuchteten Fragestellungen. Anhand dieser Beispiele machen die Autoren die scheinbar widersprechenden Vorhersagen der Relativitätstheorie besser erfassbar und erweitern das Verständnis der behandelten Themen.

Weitere Informationen über das Buch gibt es unter http://go.visus.uni-stuttgart.de/relastro.

 

Zum Buch