Informationen für

Logo VISUS

Arbeiten in der digitalen Welt

03.02.16

Prof. Albrecht Schmidt spricht in Berlin über seine Ideen und Entwicklungen im Bereich digitaler Assistenzsysteme

"Arbeiten in der digitalen Welt - Mensch | Organisation | Technik". Das war das Thema des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) organisierten Kongresses, der Ende Januar in Berlin stattfand. Andrea Nahles und Sigmar Gabriel luden Partner aus der Politik, Wissenschaft und Industrie ein, um sich über die Vor- und Nachteile der zunehmend digitalisierten Arbeitswelt auszutauschen und Perspektiven der zukünftigen Arbeitsorganisation zu diskutieren. Unter den geladenen Gästen war Prof. Albrecht Schmidt vom Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS), der über seine Visionen und Entwicklungen für künftige Arbeitsplatzmodelle sprach.

Gemeinsam mit seiner Arbeitsgruppe arbeitet Prof. Schmidt im Rahmen des Projektes motionEAP an einem Assistenzsystem für Produktionsprozesse, dass über Bewegungserkennung Arbeitsabläufe anleitet. Dabei werden visuelle Informationen direkt in den Arbeitsbereich projiziert, so dass beispielsweise auch Menschen mit körperlichen und geistigen Beeiträchtigungen fähig sind, erforderliche Handlungen korrekt auszuführen.

Über seine Forschungsergebnisse gab er im Anschluss an die Veranstaltung ein Live-Interview für Deutschlandradio-Kultur.

 

Die Aufzeichnung zur Veranstaltung ist verfügbar unter (Panel ab Minnute 78)

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter
www.motioneap.de