Information for

Logo VISUS

ExaScale | Simulation von Fluid-Struktur-Akustik-Wechselwirkungen

Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Visualisierungstechiken im Kontext massiv paralleler Simulationsumgebungen.

Im Unterschied zu herkömmlichen Visualisierungsansätzen, soll die Anwendung der entstehenden Techniken in-situ während der Simulation stattfinden. Dies bedeutet, dass die Verarbeitung und Aufbereitung der Visualisierungsinformation auf den Simulationsknoten des parallelen Systems selbst stattfindet.

Dies bringt verschiedene Vorteile mit sich. Zum einen sinkt die Netzwerklast, da nur tatsächlich darzustellende Information kommuniziert wird. Zudem stehen der Visualisierung dadurch die kompletten Daten an ihrer Quelle, den Simulationsknoten, ohne Mehraufwand zur Verfügung.

Um dies umzusetzen, entwickeln wir eine Technik, welche auf direktem Volumenrendering basiert und die dreidimensionalen skalaren Daten blickwinkelabhängig komprimiert. Darauf aufbauend, wird weiter die räumliche und zeitliche Kohärenz der zugrundeliegenden Daten genutzt, um ein Clustering räumlich-zeitlich ähnlicher Regionen durchzuführen, und die Datenmenge somit weiter zu verringern. Außerdem liegt der Fokus auf der Balancierung zwischen Simulation und Visualisierung sowie der Synchronisation zwischen Strömungslöser und Visualisierungscode.